Impressionen aus Deutz

kmg@klamax.de

klamax

Sonntag, 6. April 2003

Die topografische Keimzelle von Deutz ist die fast
quadratische Anlage des römischen Kartells aus dem
Jahre 310 n. Chr. Konstantin ließ zum Schutz von
Köln das Castellum Divitia errichten.
Der rechtsrheinische Brückenkopf.
Aus dieser Bezeichnung entwickelten sich die
Namensformen Duitia, Duzia (8. Jahrhundert),
Tutium (1003) und über Duytz schließlich
das heutige Deutz.

Alle Texte aus »Kölner Straßennamen
Greven Verlag Köln

Bilder können Ruhe vermitteln. Sie können die Schönheit von Momenten wiedergeben, von Augenblicken, die schon in der nächsten Sekunde vergangensind. Sie können dokumentarischen
Charakter annehmen, menschliche
Schicksale erfasssen.

Wie sich diese Bildreihe entwickeln wird, ist
völlig offen. Was macht man mit Digitalen
Fotografien? Man möchte sie zeigen, zumindest
wenn man glaubt, dass es sich lohnt, sie einem
breiteren Publikum vorzustellen.
Ein Weg ist es, die Bilder ins Internet und
sich selbst der allgemeinenKritik zu stellen.

Klaus Gierden